Best of Music 2011

31 12 2011

Wie schon in einigen Jahren zuvor (siehe 2010 und 2008), soll das heurige Jahr ebenso nicht ohne musikalische Best-of-Liste im Sinne eines Rückblicks vorbeiziehen. Quasi knapp vor Ende der Transferzeit noch ein gschwinder Beitrag dazu. Die Verführung war natürlich groß, diesmal keine Listen im Sinne der Tradition von Nick Horby´s “High Fidelity” anzulegen, sondern gleich alles in Ratings zu stopfen. Anlaß für ein Downgrading hätte es auch einige gegeben, aber dann habe ich mir gedacht, dass man sich dem öffentlichen Bedürfnis nach Orientierung und Beurteilung durch derartige Bewertungsmethoden eben nicht beugen muss. Schließlich ist ja auf einer gänzlichen anderen Ebene die weitgehende Unterwerfung politischen Handelns – sowohl auf Ziele wie auch auf Instrumenten und Maßnahmenebene – einem einzigen Instrument des Kapitalmarkts gegebüber, nämlich dem (Tripple A) Rating, auch nicht zielführend. Man darf schon auch erwarten, dass Politik Ziele hat, etwas will und entsprechend Prioritäten setzt. Das wär quasi mein Wunsch für das neue Jahr, nämlich Mehr einer inhaltsgetriebenen Politik zu sehen. Aber die Krise der politischen Instrumente wird bald auf Guensblog mehr Aufmerksamkeit erhalten.
In die Politik will ich aber nicht zu weit abgleiten, sondern gleich mit paar Listen 2011 loslegen.
Warum ich das mache? Weil ich selbst von derlei Listen anderer profitiere. Wäre z.B. auf der Best of List von Stadtbekannt nicht das Album des ehemaligen E.S.T-Musikers Magnus Öström “Thread of Life“ erwähnt gewesen, hätte ich es eben nicht mitbekommen. Und das wäre schade gewesen. Man könnte ja doch noch was verpassen…

Tracks of 2011

Iron by Woodkid Kam erst gegen des Jahres in meine Playlist, und dort quasi von 0 auf 1 wie Udo Huber früher gesagt hätte. Die ganze EP ist sehr hörenswert.
Keep You Close by Deus: Enttäuschendes Album, aber dieser eine Song ist Klasse. Hat eine Band wie Coldplay zb mit dem neuen Release nicht geschafft. Und die hatten früher auch auf schwachen Alben zumindest 1-2 tolle Songs dabei.
The Devils Orchard by Opeth: Der Stilwechsel von Opeth gefällt mir alten Progrocker sehr gut. Auch wenn sie doch einige Fans dadurch verloren haben. Das Drumming bei diesem Song ist großartig.
Your Ex-Love is Dead by Stars: kein neuer Song, aber dank einer Geburtstagfeier, wo ich ihn mitcovern durfte, oft gehört und in meiner Bestenliste reaktiviert.
Sirens by I Like Trains: Erster Halbmarathon. Ca km 15. Das richtige Tempo für´s richtige Tempo. Und schön antreibend, ohne zu viel Gas zu geben.

Album of 2011

21 by Adele: Ich weiß, auf die können sich viele einigen. Aber sie ist einfach verdammt gut!
A Different Kind of Fix by Bombay Bicycle Club: Schon ihr erstes Album war stark; das Folgewerk heuer noch kompletter und insbesondere im Songwriting noch gefestigter. Leider nie live gesehen.
Lupercalia by Patrick Wolf: Entertaining, dramatisch, positiv und kompositorisch auf durchaus hohem Niveau.
Never Stop by The Bad Plus: Wohl das meistgehörte Album von mir. Schon 2010 erschienen. Anstatt wie früher Coverversionen diesmal Eigenkompositionen. Gute Idee!

Beim fünften kann ich mich nicht entscheiden, ob James Blake, der wohl in kaum einer Liste für 2011 fehlt oder Allison Miller, die beim Jazzfest Saalfelden so überzeugt hat, oder doch das gesamte Opeth Album. Jedenfalls nicht die enttäuschenden Death Cab for Cutie oder Snow Patrol Teile.

Concerts of 2011

Eigentlich war ich ja auch auf dem von FM4 gewählten Konzert des Jahres von Arcade Fire in Wiesen. Aber mir haben andere besser gefallen bzw. bleiben nachhaltiger in Erinnerung. V.a.:
The Irrepressibles beim Donaufestival am 7.Mai: Die wollte ich immer schon live sehen und es war großartig. Bin sonst kein Freund übertriebener opulenter Inszenierung, aber in diesem Fall sind Musik, Style und Gesamtchoreographie äußerst stimmig. Außerdem sind die wahnsinnig sympathisch.
The Bad Plus feat Joshua Redman beim Jazzfestival Saalfelden am 28. August: Es gibt diese Momente, wo man alles alles rund um sich ausblenden kann. Alles! Das war bei diesem großen Auftritt dieser Superstars des modernen Jazz so.
Efterklang Berlin Volksbühne am 13. März: Alter Däne, Efterklang gehören zu meinen Favoriten der vergangenen Jahre. Hatte sie wenige Tage davor in Wien gesehen. Ein ehrlicherweise nicht besonders stillefähiges Wiener Publikum hatte das leicht beeinträchtigt. Der glückliche Zufall liess Efterklang und mich kurz danach gleichzeitig in Berlin sein. Und Berlin war deutlich fokussierter und in allen Belangen wunderbar. Die Band macht nun eine Auszeit.
Das Video ist zwar nicht von diesem Konzert, aber die Aufnahmequalität passt:

Für mehr Musikkategorien habe ich heuer ehrlich gesagt keine Zeit.

Für einen kurzen Outlook 2012 noch ein paar Hinweise auf Releases, die für Aufmerksamkeit sorgen werden/sollten. Wobei ich international nix mehr erwähne, denn in der Vielfalt interessanter anstehender Neuerscheinungen bin ich mit meinen Erwartungen oft zuletzt daneben gelegen. Daher paar Hinweise aus dem eigenen Lande:
Mit Spannung erwarten kann man das neue Soap & Skin Album “Narrow”, das am 10.2. rauskommen wird.
Durch unzählige Auftritte und auch ihre Songcontest-Bewerbung hat sich die Mary Broadcast Band einen Namen gemacht. Auch hier wird 2012 ein neues Album erscheinen, das erfolgsversprechend klingt.
Das neue und zugleich erste Solo-Album von Eloui “Chasing Atoms” ist ausgezeichnet und sollte noch breiter bekannt werden. Ich denke, von ihr wird man 2012 einiges hören.

So far 2011, more to come…


Actions

Information

2 responses

27 12 2012
Guensblog Top5 – Music 2012 « g u e n s b l o g

[…] 2010 und 2011 hat es schon Guenblog-Listen gegeben. Es ist interessant, die alten Beiträge nochmals zu lesen. […]

30 12 2013
Guensblog Top 5 – Musik 2013 | g u e n s b l o g

[…] ohne große einführende Erläuterungen. Wie schon 2008, 2010, 2011 und 2012 dient mir selbst die Liste als Art Rückschau und vielleicht dem einen oder der anderen […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: